Umgebung

Neues

Der Pool ist bereits geöffnet !!!

Mehr zeigen

Ein Campingplatz, umgeben von Bergen, Pinien, Meer und Himmel.

Wasser, Sonne und Natur sind unsere Hauptattraktionen. Die Ruhe, unser bestes Angebot.

Eine einzigartige Umgebung. Sie werden überrascht sein.

ARAGON MEER

Das Aragón Meer, Stausee Mequinenza, entstand durch den Bau einer gleichnamigen Staumauer im Flussbett des Ebro. Dieses große Inland-Meer erstreckt sich über 110 Km und trennt die Monegros vom Bajo Aragón. Sein Ausmaß ist dermaßen gewaltig, daß sich fast sein ganzes Umfeld verändert hat: das Klima, die Wirtschaft einiger Ortschaften und sogar der Charackter der Einheimischen.

Die Ufer des Sees sind von großer und unerwarteter Schönheit. Die von Pinien und Sadebäumen bewachsenen Steilhänge, die unendlichen Strände, die Klippen, die Ufer mit ihren Pappeln und Weiden sind wie Postkarten einer ständig wechselnden, unendlichen Folge.

Ringsum des Aragón Meeres lebt die typische Steppenfauna zusammen mit den Tierarten des Ufer- Feuchtgebiets. Reier und Möwen teilen ihr Wohngebiet mit Weihen und Hirsche.

LAGE

Niederaragonien, im Osten der Provinz Zaragoza, hat seinen Namen seinen 142 m Durchschnittshöhe zu verdanken. Die Region wird vom Ebro durchflossen, der sich hier in das Aragonische Meer verwandelt, sowie vom Nullmeridian durchquert, sodass eine Hälfte der Region auf der Ostseite, die andere auf der Westseite des Planeten liegt. Dieses Kuriosum erhellt auch die Unterschiede zwischen den Ortschaften der Region.

LANDSCHAFT

Die Landschaft ist sehr kontrastreich: von der öden Wüstenei und dem Steppenland in der Nähe von Los Monegros bis zu den Regionen, die mit Pinien und Kermeseichen sowie wildem Gebüsch bewachsen sind. Auch gibt es Olivenhaine und große, bewässerte Obst- und Gemüsefelder. Das Aragonische Meer ist von zahlreichen Klippen sowie von Uferwäldern mit einer mannigfaltigen und interessanten Tierwelt umringt.

Das Ufer des Aragonischen Meers ist wie eine lange Oase in dessen Mitte Lake Caspe Camping im Schatten hunderter Pinien, Ulmen und Palmen thront.

 

MENSCHEN UND DÖRFER

Südlich des Ebro-Flusses befindet sich Niederaragonien (Bajo Aragón), ein weitläufiges Gebiet, das sich vom Ebro bis zu den allerletzten Ausläufern des Iberischen Gebirges erstreckt. Die Flüsse Martín, Guadalope und Matarraña durchfließen die Landschaft; in deren Tälern, und zwischen Feldern und Olivenhainen, liegen die wichtigsten Ortschaften.

Niederaragonien hat eine außerordentlich schöne und reiche Naturlandschaft.

Zudem ist die Region ein wahres archäologisches Museum, in dem sich Relikte aller Perioden der Prähistorie und der alten aragonischen Geschichte finden lassen.

Auch haben die Bewohner im Laufe der Jahrhunderte ein reiches künstlerisches und kulturelles Erbe hinterlassen. Davon zeugen die Ortschaften Calaceite, Valderrobles und La Fresneda oder die Städte Alcañiz und Caspe.

KLIMA

In dieser Region herrscht ein mediterranes Klima, da die Mittelmeerküste nicht weit entfernt liegt. Es regnet sehr wenig; nur 350 Liter pro Jahr. Wir genießen jedoch über 2.600 Stunden Sonne im Jahr.

Die Verdunstung des Aragonischen Meers (über 80.00 Liter im Jahr) sowie die WNW-Winde sorgen für milde Sommertemperaturen.

Von März bis November genießen wir ausgezeichnete Temperaturen. Der Juli ist, mit einer Durchschnittstemperatur von 25º, der heißeste Monat des Jahres.

CASPE.  SERVICELEISTUNGEN

Die Stadt Caspe liegt nur 10 Minuten vom Campingplatz entfernt und bietet unseren Gästen alle notwendigen Serviceleistungen für einen ausgezeichneten Urlaub.

Klinik und Apotheken. Polizei und Gendarmerie. Supermärkte, verschiedene Läden und Boutiques. Reparaturwerkstätte für Kfz und Boote, Tankstellen und Taxiservice, Bahnhof und öffentlicher Busverkehr. Diese sind einige der Serviceleistungen, die dem Kunden zur Verfügung stehen.