Arten

Neues

Der Pool ist bereits geöffnet !!!

Mehr zeigen

Angeln in Spanien heißt soviel wie Angeln im Aragón Meer dank der Artenvielfalt, die es bewohnt, und der hohen Anzahl und Qualität der Fänge. Nicht zu vergessen sind die hervorragenden Einrichtungen, die Camping Lake Caspe dem Angler und seiner Familie zu bieten hat.

Black Bass                             „Micropterus salmoides“

Sie werden von Booten aus geangelt und sind jedermanns Anhaltspunkt. Im Aragón Meer befindet sich eine der höchsten Ansiedlungen Europas und der Fang ist außerordentlich und oftmals über 2 kg schwer.

Die besten Zonen befinden sich im mittleren zu unterem Teil des Sees, in der Umgebung des Campingplatzes.

Sie können das ganze Jahr hindurch geangelt werden, obwohl man im Frühling und Herbst den größten Erfolg hat Sie werden ausschließlich mit künstlichem Köder geangelt.

Zander                                    „Stizostedion lucioperca“

Sie haben in wenigen Jahren unerwartete Größen erreicht, sind sehr zahlreich und wegen ihrem schmackhaften Fleisch sehr begehrt.

Sie leben, genauso wie der Wels, über den ganzen See verstreut. Man wird zwischen März und May, und vor allem September und Oktober den größten Erfolg haben. Es wurden schon über 10 kg schwere Exemplare gefangen.

Sie werden hauptsächlich mit dem „Drachkovitch‘ System und künstlichem Köder geangelt, und auch wenn man sie von der Küste aus angeln kann, hat man vom Boot aus

Flussbarsch                                        „Perca fluviatilis“

Seit Jahren fühlt sich der europäische Barsch hier bei Lake Caspe wie zuhause.

Dank der reichen Nahrung, die der Ebro (Aragonisches Meer) mit sich trägt, wächst die Barschbevölkerung von Jahr zu Jahr. Der Barsch teilt sein Habitat mit dem Hechtbarsch und dem Schwarzbarsch. Heutzutage lassen sich nicht selten bis zu 60 cm große Exemplare angeln. Egal welcher Köder angewendet wird, dieser aggressive Raubfisch kann jeden Moment zubeißen. Es handelt sich um eine sehr interessante Spezies für den Angelsport, da der Barsch so oft auftritt wie der Hechtbarsch und zugleich so kämpferisch wie der Schwarzbarsch ist.

Die besten Angelzeiten sind der Frühling (März bis April) und der Herbst (September bis November).

Karpfen                                        „Cyprinus Carpio“

Der typische Karpfe dieses Gewässers hat hier ein hervorragendes Habitat für seine Fortpflanzung gefunden. Die mittelgroßen Exemplare sind sehr zahlreich und sind wegen ihrer Vorliebe für Uferwasser sehr bei Wettbewerben beliebt.

Das Aragón Meer herbergt einen weiteren großen: über 20 Kg schwere Exemplare. Die Liebhaber des ‘carpfishing’ haben in diesem See ihr eigenes Paradies gefunden.

Die beste Zeit, um Karpfen zu angeln, liegt zwischen May und Oktober.

Wels                                                   „Silurus Glanis“

Diese über 100 kg Riesen sind eine Herausvorderung für den Angler und sind bis heute nur ein Privileg der Meeresfischer gewesen .

Einen über 2 m langen Wels zu fangen ist ein dermaßen aufregendes und unvergeßliches Erlebniß, daß der Angler für immer ‘gefangen ‘ bleibt.

Sie können sowohl vom Ufer als auch vom Boot aus geangelt werden, und sie leben über den ganzen See verstreut.  Von März bis Oktober lassen sie sich am besten angeln.   Die Angeltechniken haben sich in den letzten Jahren sehr verbessert.

KINDER GRATIS

Am Lake Caspe bezahlen Kinder (<12 Jahre) nicht. Ihr Aufenthalt ist gratis: sowohl im FAMILIENBUNGALOW als auch beim ZELTEN und das während der gesamten Kampagne. (Gilt nicht für Rabattkarten der Clubs / Angebot nicht kumulierbar).

EIN CAMPINGPLATZ FÜR WASSERLIEBHABER

Lake Caspe ist ein Inlandscampingplatz mit einem Touch Meeresluft.

ABENTEUER PUR

Black Bass. Aufregend

ABENTEUER PUR

Zander. Reichhaltig

ABENTEUER PUR

Karpfen. Klassisch

ABENTEUER PUR

Wels. Grandios

ABENTEUER PUR

Flussbarsch. Unvorhersehbar